Sa 25. / So 26. Oktober im GLOBUS Einkaufsmarkt Schwandorf
 
RÜCKBLICK 2004
13. UMWELTMESSE - UMWELTTAGE
 
NITTENAU
 
Fotoimpressionen
Eröffnung der Umweltmesse in der Volksschule Nittenau: Begrüßung durch Wolfgang Schmid, 1. Vorsitzender der Umweltstation FUKS - Forum für Umwelt, Kultur und Soziales e. V
Grußworte des
1. Bürgermeisters Karl Bley
Grußworte von Volker Liedtke, Landrat und Schirmherr der Umwelttage
Computersimulation Hochwasserablauf am
Stand des Wasserwirtschaftsamtes Amberg
Am Stand des WWA: Amtsleiter Günter Schobert,
Altlandrat Hans Schuierer und Landrat Volker Liedtke
(v. l. n. r.)
Schüler der Volksschule Nittenau besuchten
die Ausstellung am Samstag vormittag
Beratung über Solaranlagen
Stand der Fa. Proxygen, Maxhütte-Haidhof
Mit Rapsöl betriebener PKW Mouso (Geländewagen) der Fa. Ruhland aus Rötz. Eine neuartige, zum Patent angemeldete Entwicklung wurde zum ersten Mal vorgeführt.
Beratung über Solaranlagen
Fa. Suntechnics
Möbelschreinerei Pongratz, Stamsried:
Harmonische Naturholzmöbel
Projekt NEPOMUK und Landschaftspflegeverband Schwandorf / Naturparkverein Oberpfälzer Wald
Die Bio-Metzgerei Schuhbauer aus Bruck i. d. Opf. bot
Spezialitäten vom Juradistl-Lamm des NEPOMUK-Projektes an
Fa. Drexler, Arnika-Produkte
Jugenbergbauern GdbR, Nittenau-Stefling
Holzspielsachen von Rudi Rubner mit Vorführung
Hauskäranlage mit biologischer Reinigung
Fa. Huber, Rötz

Fa. Mailler, Ölpresstechnik
Stand der Bürgerinitiative
Hochwasserschutz
Nittenau
Die Stadt Nittenau informierte über
Maßnahmen zum Hochwassserschutz
Landrat Volker Liedtke am Stand der
Lernenden Region Schwandorf e. V.
Wieviel Energie ist notwendig, um verschiedene Haushaltsgeräte zu betreiben? Sspielerisch konnten dies Groß und Klein am Stand der Umweltstation FUKS an einem umgebauten Fahrradergometer ausprobieren
Eine-Welt-Laden Schwandorf-Fronberg
Beratung am Tupperware-Stand
Nistkästenbau mit Schülern
am Stand des Forstamtes Burglengenfeld
Als Seepferdchen verkleideter Greenpeace-Aktivist